In News

ConviTec GmbH aus Offenbach wird für eine Gießerei in Südeuropa eine integrierte Lösung liefern. Diese Gießerei spricht damit zum wiederholten Mal der Firma Convitec ihr Vertrauen aus, nicht zuletzt deshalb, weil die bisher gelieferten Ausrüstungen seit vielen Jahren sehr zuverlässig betrieben werden können. Die wirklich große Herausforderung für dieses Projekt ist das Einfügen der neuen Anlagenteile in die bisher vorhandene Anlage. Dabei wurden moderne Werkzeuge, wie ein 3D-Scan, eingesetzt. Die Anlage besteht aus drei Modulen und sichert ein automatisches Durchlaufen der Gussteile vom Kühlen bis zum Strahlen. Zum ersten die Guss-Sand-Trennung, zum zweiten die Gussnachbehandlung und als drittes Modul wird eine moderne Sandaufbereitung installiert. Im ersten Anlagenabschnitt wird das heiße Guss-Sand-Gemisch nach einer Drehtrommel mittels eines Steigförderers einer Trennrinne zugeführt. Die gezielte Abkühlung des Gusses wird durch einen Gusskühler zuverlässig sichergestellt. Im Anschluss daran kann der Guss und das Kreislaufmaterial von Hand getrennt und sortiert werden.

Die Verbindung zwischen Leseförderer und Strahlanlage wird mittels Gurtbandförderer hergestellt und der erforderliche Höhengewinn zum Einlauf in die Strahlanlage erzeugt.

Die schwingmaschinentechnische Ausrüstung der Strahlanlage besteht aus einer Beladerinne, einer Entladerinne mit Stufen und einer Rückführrinne mit Absiebung für das Strahlmittel. Dabei war es besonders wichtig, während der Projektbearbeitung eine konstruktive Zusammenarbeit der beiden Projektteams zu finden. Die gelieferten Rinnen und der Förderer wurden passgenau auf die Anforderungen der Strahlanlage konstruiert, gefertigt und installiert. Der Weitertransport der gestrahlten Gussteile wird durch einen Schubkurbelförderer ermöglicht, der in besonderer Weise nach den Erfordernissen für das Sortieren des Gusses gestaltet ist.

Die neue Sandaufbereitung wird in die bereits bestehende Anlage integriert und technologisch eingebunden. Hier werden neben einem Polygonsieb und einem Fließbett-Sandkühler noch andere fördertechnische Komponenten geliefert. Dazu gehören Förderbänder und Gurtbecherwerke. Der Einsatz des Fließbett-Sandkühler sichert dem Betreiber eine zuverlässig hohe Sandqualität in Temperatur und Feuchte, somit werden nachhaltig die Gussqualität und die Wirtschaftlichkeit der Gießerei sichergestellt. Die sehr gute Homogenisierung des Sandes durch das Schwingfließbett verkürzen die Mischzeiten. Desweitern wird der Sand nicht mechanisch beansprucht, das sich in einer hohen Wirtschaftlichkeit und niedrigen Betriebskosten bei hoher Verfügbarkeit und langer Lebensdauer zeigt. Im Vergleich zu einem Mischerkühler benötigt ein ConviTec-Altsandkühler nur ein Drittel der elektrischen Anschlussleistung, bei Mischern ist nicht nur eine höhere Ventilatorleistung, sondern auch eine wesentlich höhere Leistung für den Antrieb zu verzeichnen.

Zum Lieferumfang von ConviTec gehört auch die neue elektrische Schalt-und Steueranlage, die sich an den modernen Erfordernissen einer zukunftstauglichen Ausrüstung, wie zum Beispiel eine ProfiNet-Verbindung zu anderen Anlagenteilen, orientiert.

Dieses Projekt stellt ein herausragendes Beispiel für eine Komplettlösung von Planung – Fertigung-Montage und Inbetriebnahme dar und zeigt die Kompetenz von ConviTec im Gießereigeschäft deutlich.