Die Kreiserregerzellen CKE von ConviTec werden als Schwingungsantrieb für Auspacksysteme in Gießereien und für Kreis- sowie Linear-Schwingsiebe in verschiedenen Industrien eingesetzt. Kreiserregerzellen sind für den Dreischichtbetrieb ausgelegt und stellen eine hohe Verfügbarkeit bei minimalem Wartungs- und Instandhaltungsaufwand sicher.

Durch den ölgeschmierten kompakten Aufbau können die Zellengehäuse im Ganzen getauscht werden. Dadurch reduzieren sich die Stillstandszeiten. Die Kreiserregerzellen werden mit der Seitenwange der Schwingmaschine verschraubt. Ein Zellenpaar erzeugt eine Fliehkraft, deren Vektor mit der Drehzahl der Welle des Antriebsmotors rotiert. Es entsteht eine kreisförmige Bewegung. Zwei Zellenpaare erzeugen durch eine gegenläufige Drehrichtung eine gerichtete Kraft. Es entsteht eine lineare Bewegung. Diese Fliehkraft lässt sich im Stillstand durch den Einbau von Zusatzmassen verändern. Eine Antriebsgelenkwelle übernimmt die Verbindung zwischen dem stationären Antriebsmotor und dem Zellenpaar. Eine Zwischengelenkwelle dient zur Verbindung der Zellen untereinander. Verschiedene Ölsorten können eingefüllt werden.

Für besonders anspruchsvolle Einsatzbedingungen wird zur Kühlung des Schmieröls eine Ölumlaufschmierung mit Ölkühlung eingesetzt.

MERKMALE
  • Gussgehäuse
  • eine Welle
  • Segmente als Unwuchtmassen
  • Unbalanzen
  • Gelenkwellen
  • Antriebsmotor
  • Ölsorten
  • Ölumlaufschmierung
EIGENSCHAFTEN
  • Erzeugt kreisförmige oder lineare Schwingung
  • Temperaturunempfindlich durch Ölumlaufschmierung
NUTZEN
  • Hohe Verfügbarkeit
  • Niedrige Betriebskosten
  • Einfache Instandsetzung
  • Geringer Wartungsaufwand

Sie haben Interesse an unseren Kreiserregerzellen? Oder weitere Fragen?
Wir freuen uns auf Ihre Anfrage.

Kreiserregerzelle